Junior-Ölbaum – Dezember 2020

Schwachheit ist der Schlüssel!
Rundbriefbeitrag von Boasa-Jachina, 16 J.

„Lasst die Kinder zu mir kommen, denn das Reich Gottes gehört den Menschen, die wie Kinder lieben und vertrauen können!“ (Lk. 18,15)

Dieser Text hat mir fest ins Herz gesprochen! Denn er sagt eigentlich aus, dass Menschen, die in eigener Kraft leben, keinen Platz haben im Reich Gottes! Ich möchte Euch gerne erzählen, was ich die letzte Zeit erlebt habe mit der Eigenkraft und mit dem Gegenteil der Eigenkraft – der Schwachheit 🙂 :

Auf der Arbeit ist keine Salbung mehr da, Korrekturen müssen zwei- bis dreimal kommen, bis ich sie verstehe und viele Dinge gelingen irgendwie einfach nicht mehr so, wie man es sich wünscht …! Was ist denn eigentlich los? Herr, rede zu mir! GENAU! Das ist die Frucht von der Eigenkraft! Ich bin ja gar nicht mehr bedürftig gegenüber meinem Umfeld bzw. gegenüber Gott! Probiere alles selber meistern und hinkriegen zu können! Es ist ein Lebensgesetz, dass, wenn man alles probiert in Eigenkraft zu lösen, man so lange gegen eine Wand anrennt, bis man in SCHWACHHEIT wieder bei Gott ankommen kann! Der Herr hat so viel Zeit, bis mir wieder bewusst wird: „ICH KANN GAR NICHTS aus eigener Kraft! ICH BRAUCHE DICH!“

Mit diesem Bewusstsein ging ich in die nächste Zeit rein – und es war soo eine andere Qualität, wenn man sich helfen lassen, Korrekturen zu Herzen nehmen, und in Schwachheit in den Tag starten konnte! Ich habe schon so viele kleine und grosse
Erlebnisse gemacht, wo ich in die Schwachheit eingehen konnte und dann sind so herrliche Dinge passiert! Zum Beispiel durfte ich grad vor einer Woche bei einer Geburt als Helferin dabei sein. Mein innerliches Gebet war ständig: Jesus, in Schwachheit kommst Du zur Voll­endung! Lebe Du mich aus! Lebe Du uns alle aus! Ich lasse mich in Deine Arme fallen, denn es ist ein göttliches Werk, was hier geschieht! Ich brauche Dich! Diese Geburt war soo schön und so herrlich, denn Gott hatte FREIEN Zugang, um wirken zu können, bzw. es stand nichts Eigenes im Weg! Dadurch war Er 100 % in unserer Mitte! Es geschahen soo viele Wunder, und Herrlichkeit war spürbar in unserer Mitte! Das ist so etwas Gigantisches! Dieser Moment ging mir noch lange nach, denn ich wusste, was für eine krasse Kraft die Schwachheit hat! Ich sag Dir, das ist echt ein Schlüssel, ein Geheimnis und ein Vorrecht, dass ich das entdecken und erkennen durfte!

Da ist man echt wie ein Kind in Gottes Reich! Ich kann es nur wärmstens empfehlen, von allen eigenen Kräften loszulassen und sich in Gottes Hand fallen zu lassen! Dafür bekommst Du so viel Schöneres und Besseres! 🙂

Herzlichst

deine Boasa

Verwandte Seiten

Weblinks

Mehr Rundbriefe: