Wie ich mein perfektes Plätzchen fand ☺ Von Boasa-Jachina
Junior-Ölbaum – Dezember 2022

Ich weiss noch genau, wie ich früher ganz oft betete, dass mich der Herr immer an meinen richtigen Platz führt. Ich hatte zehn verschiedene Traumberufe und ich war komplett überfordert, in welche Richtung ich gehen soll … Bäuerin oder doch besser Hebamme? Vielleicht doch eher Köchin oder Krankenschwester? ☺

In den Sommerferien 2017 durfte ich dann dem Herrn ganz tief begegnen und seit diesem Moment wusste ich, wo ich hingehöre! Es war die Zeit der Sommercamps im Panorama-Zentrum. Da kamen nämlich jede Woche für 2-3 Tage richtig viele Menschen in unser Familien-Hilfswerk und meine Verantwortung war es, auf die Kinder aufzupassen. Das waren teilweise 20-30 Kinder! Ich spürte, dass ich jetzt gebraucht werde und in meiner Verantwortung blühte ich richtig auf. Ich erlebte, wie die Menschen nach diesen drei Tagen komplett verwandelt waren und wieder Freude hatten für den Alltag zu Hause. Ich erlebte auch in diesen Camps ganz besonders diese Einsheit und Schlagkraft vom Organismus! Von diesem Moment an wusste ich, dass ich so schnell als möglich hier zu Hause im Panorama-Zentrum als Hauswirtschafterin meine Ausbildung beginnen will. Ich wollte von ganzem Herzen die Mitarbeiter an der Basis unterstützen, damit sie sich nicht auch noch um die alltäglichen Dinge kümmern müssen, sondern Vollgas ihre sooo wichtigen Aufgaben bewältigen können. Alle anderen Berufswünsche sind dagegen auf einen Schlag verblasst …

Im August 2018 begann dann meine Ausbildung und ich kann Dir nach vier Jahren mit VOLLER Überzeugung sagen: Ich habe keine einzige Sekunde bereut! Jesus hat mich an mein perfektes Plätzchen hingestellt – genau da, wo unbewusst mein Herz schlug! Er kennt mich und meine tiefsten Wünsche besser als ich!

Ich hatte mit Daniela eine perfekte Vorgesetzte, die mich in der Ausbildung begleitete und sehr förderte. Schon bald bekam ich viele Verantwortungen und durfte zu Beginn mit meiner Schwester Ruth zusammen richtig Leben und Ordnung bis ins Kleinste in den grossen Haushalt und in die Grossküche bringen. Sogar Bereiche, die über die Jahre hinweg immer schwierig zu verwalten waren, kamen mehr und mehr in die Ruhe (z.B. unser grosser Gefrierraum usw.), da wir uns den Anliegen genauer annehmen konnten. Mit der Zeit durfte ich selber den Haushalt und die Grossküche führen, was nebenbei gesagt Riesenspass macht!

Zusätzlich hat mir der Herr ALLES geschenkt, was ich mir früher immer gewünscht habe: Meinen Wunsch, einmal Hebamme zu sein, hat mir der Herr auf eine Weise erfüllt, wie ich mir das niemals hätte ausdenken können. Ich darf jetzt schon seit einiger Zeit (als kleiner „Nebenberuf“) eine freiberufliche Hebamme als Helferin bei ihren Hausgeburten begleiten.

Auch mein kleiner Herzenswunsch, einmal einen kleinen Bauernhof zu haben, wurde mir „erfüllt“. Wir starteten wieder mit unserem grossen Garten und glückliche Hühner kamen auch noch dazu. ☺ Zusätzlich durfte ich neue Sachen erlernen und mache nun bei Gelegenheit selber Joghurt, Quark, Brot und frischen Käse. Das macht mir sooo Spass ☺.

Das war für mich eine wunder-schöne Erfahrung zu sehen: Wenn ich mit dem Frieden Gottes, der allen Verstand übersteigt, einfach mitgehe und mich leiten lasse von IHM, dann gibt Er mir zusätzlich noch alles, was ich mir im tiefsten Herzen gewünscht habe.

Ich könnte noch viiiel mehr erzählen von meiner Ausbildungszeit, z.B. dass für mich diese vier Jahre eine Lebensschule sondergleichen waren! Ich durfte solch einen grossen Schatz empfangen. So viele liebevolle, vorbildliche und überaus fähige Mitarbeiter haben mich in dieser Zeit mit viel Herz und Liebe unterwiesen und mir das göttliche Leben in der Praxis nahegebracht. Was für ein Geschenk! Ich bin einfach nur dankbar für diese Zeit!

Vielleicht stehst Du grad an einer Stelle, wo Du nicht mehr weisst, wie es weitergehen soll oder wofür Du Dich entscheiden sollst. Mein Bericht soll Dich ermutigen, dem göttlichen Duft zu folgen, denn wir KÖNNEN Seinen Duft erkennen und mit Ihm mitgehen.

Und eines kann ich Dir mit Sicherheit sagen: „Es gibt IMMER einen Weg, der aufgeht. Es gibt in jeder Thematik diesen vorherbereiteten, funktionellen Weg! Denn ALLES, was von IHM kommt, geht IMMER auf!“ (Zitat aus der letzten internen Schulungsbotschaft ,,Ablenkung als Waffe“)

Ich grüsse Dich herzlich

Deine Boasa

Teilen Sie diesen Artikel

Verwandte Seiten

Weblinks