28 04, 2021

Jan-Henoch: Stunde der Versuchung – Sinn der Ungeteiltheit

2021-05-22T17:31:03+00:00Bücher & Schriften, Jan-Henoch, Militärdienst mit Sinn, Rundbriefe|

Ich sass gerade am Steuereines Armee-Lastwagens und hatte einen Beifahrer neben mir. Der unbekannteKamerad war ständig an seinem Handy und begann sich neben mir ein pornografisches Video anzuschauen, mit perversen Geräuschen.Ungewollt wurde ich mit dieser Macht konfrontiert. Ich bat sogleich jenen Kameraden das Video abzustellen, jedoch schaute er einfach ohne eine Wimper zu zucken weiter! Ich spürte, entweder ich scheide mich sofort (!) und das zu 100 % oder ich werde von dieser Macht der Sünde ergriffen und abgeschleift.

24 04, 2021

Lied: Hoffnung

2021-05-26T18:47:09+00:00Auftritt, Jan-Henoch, Lieder|

In der jetzigen Zeit, in der Angst und Schwermut die ganze Welt wie ein dunkler Nebel überdecken, auferscheint die Hoffnung wie die Sonne am Horizont. Wie das Licht den Schatten vertreibt, durchbricht die Hoffnung jede Resignation. Das Instrumentalstück möchte diese Hoffnung auf eine Welt des Friedens, der tiefen Herzensverbindung und des Füreinanders wieder zum Leben erwecken.

20 03, 2021

Jan-Henoch: Sinn des Geistwandelns

2021-05-14T08:03:05+00:00Bücher & Schriften, Jan-Henoch, Militärdienst mit Sinn, Rundbriefe|

Es kostete mich einen kurzen Moment der Überwindung... Ohne zu wissen, was auf mich zukommen würde, stand ich auf und nutzte die Zeit, um mich im Herrn zu festigen, wie bereits am frühen Morgen... Kurze Zeit später lauerte auf mich eine hinterlistig gestellte Attacke, von der ich nichts wissen konnte – der Geist Gottes aber wohl!

28 02, 2021

Impf-Tote, aber nicht wegen Impfung? – von Jan-Henoch Sasek

2021-05-26T18:46:31+00:00Filme, Jan-Henoch, Kla.TV|

Monatelang schlugen Pharma-unabhängige Wissenschaftler Alarm, suchten die Weltgemeinschaft vor der tödlichen Gefahr der neuen Corona Impfstoffe zu warnen – doch gab es kein Durchkommen! Politik, Pharma und Medien verwehrten ihnen kategorisch jeden Zugang zur Öffentlichkeit, verlästerten, zensierten, inkriminierten stattdessen deren Fachstudien. Und nun leiden von den Hundertausenden dennoch fahrlässig Corona-Geimpften bereits zahllose an schwersten Nebenwirkungen, sterben weg wie die Fliegen, sodass selbst die Massenmedien zumindest die unverleugbarsten Schadensfälle melden müssen.

14 12, 2020

Jan-Henoch: Sinn des Prägens – Sinn der Scheidung

2021-05-12T21:38:48+00:00Bücher & Schriften, Jan-Henoch, Militärdienst mit Sinn, Rundbriefe|

Bereits im Vorfeld machte ich mein Herz fest, mich aktiv zu scheiden und nicht zu schweigen, wenn Kameraden z.B. unreine Dinge schwatzen oder Dummheiten anstellen würden! Weshalb? Ich spürte, wenn ich solche und ähnliche Dinge – als Prinzip – toleriere, komme ich unter eine Wirkung des Sauerteigs, die mich schleichend vernebelt und trennt von Jesus, bis jeglicher Sinn des Lebens verdunkelt und geraubt ist!

3 10, 2020

Jan-Henoch: Sinn des Vorbilds

2021-05-12T21:38:21+00:00Bücher & Schriften, Jan-Henoch, Militärdienst mit Sinn, Rundbriefe|

Als wir dann bereits in der ersten Formation auf dem Militärgelände standen und ich mein neues Umfeld betrachtete, dachte ich mir zuerst: „Meine Güte, in was für einer Welt bin ich denn hier gelandet? Wo sind fröhliche, glückliche Menschen, wie ich es zu Hause und in der OCG kenne? Im ersten Moment traf mich der Schock… Doch da es nie auf die äusserlichen Umstände ankommt, dankte ich gleich zuerst einmal dem Herrn dafür, wie es in 1. Thess. 5,18 geschrieben steht: „Sagt in allem Dank! Denn dies ist der Wille Gottes in Christus Jesus für euch.“...

15 07, 2020

Jan-Henoch: Sinn meines Auftrages

2021-05-12T21:36:28+00:00Bücher & Schriften, Jan-Henoch, Militärdienst mit Sinn, Rundbriefe|

Anhand einer Predigt meines Vaters mit dem Titel: „Freimut am Tag des Gerichts“, erkannte ich, dass Konfrontation mein Programm ist. Daraufhin trieb mich der Geist, ungefähr in der Hälfte meiner Militärdienstzeit, einen Antrag zu stellen für eine Kompanierede. Nach wochenlangem Ringen und Dranbleiben bekam ich die Möglichkeit, an einem bevorstehenden Kompanieabend der 13. Woche, eine ca. 30-minütige Rede vor der gesamten Kompanie (ca. 80 Rekruten und Unteroffiziere) zu halten.

Nach oben